Christos

Geschlecht:  männlich
Im Tierheim seit: 2019

 

 Gnadenbrot komplett gesichert

 

 

 

 

Christos wurde kurz vor Weihnachten 2019 von seinem Besitzer im Tierheim abgegeben. Er hat sein ganzes Leben lang in Thira die Touristen in glühender Hitze den steilen, unendlich lang erscheinenden Berg der Caldera hinauf getragen. Nun war er zu alt dazu und er war sehr dünn geworden, fraß schon einige Zeit nicht mehr gut und hatte eine dicke Beule am linken Kniegelenk. Daher entschloss sich sein Besitzer dazu, ihn zu uns zu bringen. Wenige Monate zuvor hatte er die Maultierdame Maro bei uns abgegeben, die seitdem fast nur unten am Tor vom Gelände stand und traurig auf etwas zu warten schien. Nun wussten wir auf was...

Als sich Maro und Christos sahen, war die Freude groß. Sie begrüßten sich liebevoll und sind seitdem unzertrennlich. Beide haben einen ausgesprochen tollen Charakter und immerhin einen einigermaßen guten Besitzer, der sie nun zu uns brachte. Ihr Leben lang haben sie gemeinsam gearbeitet und dann wurden sie getrennt - kein Wunder, dass Maro so unglücklich war. Wir wussten ja nichts von Christos.  Nun dürfen sie - ebenfalls gemeinsam - ihren Lebensabend genießen !

zu >>Maro<<

Dies ist nur durch unser Projekt möglich und dieses Projekt wird nur über Spenden finanziert. Wir können nur dann weitere Esel aufnehmen, wenn wir für jeden Esel auch genügend Paten finden... bitte helfen Sie uns !

Das Gnadenbrot ist komplett gesichert !

Danke an den/die Paten !!!

 

Patenschaften sind dringend nötig, damit wir unsere Esel und Maultiere in unserer Auffangstation nun auch optimal versorgen können. Einen alten kranken Esel zu halten und zu pflegen ist kostenintensiv. Wir sind hier auf die Spenden tierlieber Menschen angewiesen.

Nur durch Ihre Patenschaft ist dieses Projekt überhaupt möglich. Unterstützen Sie unser  Eselprojekt durch Ihre Patenschaft und helfen Sie so einem unserer armen Esel direkt und unmittelbar.

Teilpatenschaften sind ab 25.- Euro monatlich möglich

Für die Versorgung eines Esels benötigen wir ca. 250.- Euro monatlich. Mit diesem Betrag werden alle Kosten für die Unterhaltung und Betreuung der Esel im Tierheim gedeckt, z.B. Schmerzmittel und andere teure Medikamente, alle anfallende Tierarztkosten, Hufpflege und Hufschmied, Personalkosten für die tägliche Betreuung und Pflege, Futter und Spezialfutter und kleinere Reparaturen an Stall und Gelände etc..

All das muss ausschließlich über Spenden finanziert werden, um den armen alten geschundenen Esel und Maultieren einen artgerechten und möglichst beschwerdefreien Lebensabend zu ermöglichen. Denn sie sollen wenigstens die letzten Jahre ihres schweren Lebens glücklich sein und es soll ihnen an nichts fehlen.

Helfen Sie einem armen Esel - werden Sie Pate

Falls Sie eine Teil-Patenschaft für einen bestimmten Esel übernehmen möchten, dann füllen Sie bitte über nachfolgenden Button das Patenschaftsformular aus, mit dem Namen des Esels und dem monatlichen Betrag (z.B. 25.- Euro oder 50.- Euro, 75.- Euro, 100.- Euro usw.), und senden uns dieses zu. Sollte Ihr Patenesel versterben, werden Sie per Mail informiert und können sich einen neuen Patenesel wählen. Wir hoffen natürlich, dass dies ganz lange nicht der Fall sein wird. Wenn Sie lieber eine "Freie Patenschaft" wählen möchten, dann geben Sie bitte keinen Eselnamen an.

 

 

Freie Patenschaften und einmalige Spenden für unsere Esel:

 Natürlich können Sie auch ohne für einen bestimmten Esel Pate zu sein jederzeit unser Eselprojekt unterstützen. Sie können uns jederzeit mit einer Einmalspende helfen oder auch eine sogenannte "freie Patenschaft" übernehmen, wo Sie regelmäßig jeden Monat etwas spenden, ohne dass dies einem bestimmten Esel zugeordnet ist. Davon finanzieren wir dann die eine oder andere zusätzliche tierärztliche Behandlung, die über das übliche Maß hinaus geht, oder lassen es den Eseln zufließen, für die wir noch keine oder nicht genug Patenschaften haben. Einige Esel kommen in so schlechtem Zustand, dass sie nur wenige Wochen, manchmal nur Tage bei uns sind und gar nicht die Zeit bleibt, einen Paten zu suchen. Für diese Ärmsten der Armen, werden dann diese Spenden verwendet. Außerdem fallen immer wieder kleinere Reparaturen und Instandhaltungen des Geländes und der Ställe an. Wenn Sie also unser Eselprojekt durch Ihre Spende unterstützen möchten, dann überweisen Sie Ihre Spende bitte  einfach mit dem Betreff "Eselprojekt" oder "freie Patenschaft" auf unser Konto:

Tierschutzverein Santorini e.V.
Volksbank Alzey Worms 
IBAN: DE32 55091200 0083679425, BIC: GENODE61AZY  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<< zurück zur Beschreibung >>

» zurück zur Übersicht   

 

 

  © TSV Santorini e.V.