» Home       » zurück zur Übersicht 
 
 
 
 
 
 
 
 

Noa 

Geschlecht:   Hündin
Alter:            ca. 12-13 Jahre
Rasse:            Mischling

Grösse:          mini

>> weitere Bilder <<

 

Aktuell 28.11.2018 :

Wir haben Rettungspaten für Noa gefunden - Danke an die Spender.

Noa ist eine arme kleine ausrangierte Zuchthündin, die in der Tötungsstation von Almeria entsorgt wurde. Ein Mann hat sie dort abgegeben, weil er sie angeblich gefunden hat. Die Arbeiter in der Station gehen aber davon aus, dass es der Besitzer selbst war. Man kann ihm das aber nicht nachweisen, da die kleine Yorkihündin nicht gechipt ist. An ihren Zitzen sieht man, dass sie noch vor Kurzem Welpen gestillt haben muss. Sie wurde auf 12 bis 13 Jahre geschätzt, könnte auch noch etwas jünger sein, da sie sicherlich all ihre Lebensjahre als Zuchtmaschine missbraucht wurde und daher möglicherweise älter wirkt, als sie ist. 

Sie hat kaum eine Chance aus der Tötungsstation herausgeholt zu werden, andere Verein haben sie bislang links liegen lassen. Wir möchten der Kleinen gerne helfen und sie dort heraus holen. Hierzu benötigen wir natürlich - wie bei jedem Hund - die entsprechende Rettungsspende, um die Rettungskosten decken zu können, aber in diesem Fall der kleinen Noa brauchen wir auch ganz ganz dringend eine Familie mit viel Herz, die solch einer armen kleinen Maus noch eine Chance und ein paar wunderschöne Jahre gibt. Noa hat schon ein paar Zähne verloren, was eventuell auch von schlechter Haltung kommt, und dadurch rutscht ihre Zunge öfter mal links aus dem Mäulchen, was sie aber nicht weiter beeinträchtigt. Ihr Schwänzchen ist leider kupiert, ansonsten ist sie fit und freundlich und total süß vom Wesen her.

 

Bei allen Hunden aus der Tötungsstation von Almeria, ist eine Rettung nur mit erheblichem finanziellen Aufwand möglich... Wir müssen den Hund erstens aus der Station heraus holen, er muss zum Tierarzt und dort versorgt werden ...entwurmt, geimpft, entfloht, gechipt, untersucht und wenn notwendig medikamentös behandelt werden. Erwachsene Tiere werden noch vor Ort kastriert. Des weiteren werden die notwendigen Labortests auf z.B. Herzwurm und Leishmaniose gemacht. Dies geschieht alles auf unsere Kosten.

Danach muss unser Schützling kostenpflichtig  in einer Hundepension vor Ort untergebracht werden. Und dies für mindestens 4 Wochen bis die Impfung so lange zurück liegt, dass ein Transport nach Deutschland rechtlich überhaupt möglich ist. Auch der Transport nach Deutschland ist aufwendig und kostenintensiv. Alles in allem benötigen wir für jeden Hund eine Summe von 250.- Euro um seine Rettung zu finanzieren und zwar zusätzlich zur später erhobenen Schutzgebühr. Erst wenn diese Rettungsgelder vorhanden sind, können wir diesen Tieren helfen. Deswegen bitten wir Sie um Hilfe ! 

Helfen SIE uns diesen Hund zu retten... ! Werden Sie Rettungspate...  !

Überweisen Sie bitte Ihre Spende mit dem Stichwort "Rettungspatenschaft" und dem Namen des Hundes Ihrer Wahl auf folgendes Konto:

Tierschutzverein Santorini e.V.
Spendenkonto:  Volksbank Alzey-Worms  
BIC: GENODE61AZY   IBAN: DE76 5509 1200 0083 679409

DANKE !!!

Schicken Sie uns bitte kurz eine Info über nachstehendes Kontaktformular, wenn Sie die Patenschaft übernehmen wollen, damit wir die Rettungskette starten können. Teilen Sie uns auch Ihrer Anschrift mit für die spätere Spendenbescheinigung.

 

 

Außerdem: Aufnahmeplatz gesucht !

Sobald die Rettung finanziert und der Hund in Sicherheit gebracht wurde, benötigen wir natürlich auch einen Aufnahmeplatz für ihn in Deutschland. So können Sie hier helfen:

... Sie sind sich sicher, dass das hier "Ihr" Hund ist und wollen ihm 100%ig ein festes Zuhause geben, ihn also direkt adoptieren. In diesem Fall kann er - so bald das möglich ist - nach Deutschland reisen und direkt zu Ihnen in sein neues Leben gehen. Füllen Sie bitte die Vermittlungsanfrage unter Benutzung des obigen blauen Button aus. Wir werden uns dann umgehend telefonisch bei Ihnen melden. Anschließend erfolgt eine Vorkontrolle bei Ihnen Zuhause, da wir natürlich auch sicher sein wollen, dass unsere Schützlinge es wirklich gut haben werden. Und dann kann Ihr Schützling sobald wie möglich zu Ihnen kommen. Es ist auch dann eine Adoption möglich, wenn Sie nicht in unserer Nähe wohnen. Übergabe und Schutzvertrag des Hundes erfolgen allerdings generell in Mainz bzw. Wiesbaden.

... oder Sie warten einfach, bis der hier vorgestellte Hund in einer unserer vereinseigenen Pflegestellen aufgenommen wurde und besuchen Sie dann, um sie kennen zu lernen und sich zu entscheiden.

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<< zurück zur Beschreibung >>

<< zurück zur Übersicht >>

 © Tierschutzverein Santorini e.V.