» Home       » zurück zur Übersicht 
 
 
 
 
 
 
 
 

Griffin

Geschlecht:   Rüde, kastriert
Alter:            ca. 2-3 Jahre
Rasse:            griech. Straßenmix

Grösse:          ca. 60 cm

>> weitere Bilder <<

 

 

Griffin lebt zur Zeit im Tierheim in Kilkis, in der Nähe von Thessaloniki. Er hat eine traurige Geschichte hinter sich. Er wurde mit gebrochenen Unterkiefer und Vorderbein gefunden und muss unsagbar große Schmerzen gehabt haben. Zum Glück haben ihn die Tierschützer vor Ort rechtzeitig gefunden. Griffin konnte operiert werden und alles ist wieder gut verheilt. Griffin hat keinerlei Beeinträchtigungen zurück behalten. Er tobt und rennt und freut sich seines Lebens. Er ist ein schlauer Kerl und verträgt sich sehr gut mit anderen Hunden und ist lieb dem Menschen gegenüber. Auch wenn er sich im Tierheim recht wohl fühlt, so ist dies doch nicht das Leben, welches man einem Hund auf Dauer wünscht. Er sollte eine liebe Familie finden mit der er leben und die Welt entdecken darf, Liebe und Nähe spüren, neben dem Sofa schlummern und sich zu seinen Menschen dazu gehörig fühlen dürfen. Wir wünschen ihm das sehr.

 

Tierheimpate gesucht

Die Haltung der Tiere im Tierheim in Kilkis wird weitgehend durch Spenden und Patenschaften bestritten. Futter wird von der Gemeinde gestellt. Allerdings ist dieses nicht sehr hochwertig und es muss durch Zukauf von gutem Futter ergänzt werden. Auch Tierarztkosten, Betreuungskosten und Instandhaltungskosten des Geländes müssen finanziert werden. Wir suchen daher für jeden Hund Tierheimpaten, um die Tierschützer vor Ort bei diesen enormen Kosten zu unterstützen. Hier können Sie durch eine Patenschaft helfen. Sie können entweder eine freie Patenschaft übernehmen oder auch eine Patenschaft für einen konkreten Hund. Nähere Infos hierzu finden Sie auf unserer Patenschaftsseite.

 zur Patenschaftsseite

 

 

Rettungspate gesucht

Wir suchen außerdem für jeden Hund einen Rettungspaten. Die Rettungspatenschaft beträgt bei den Hunden aus Kilkis 150.- Euro. Wofür wird diese Spende benötigt? Sobald ein Hund ein mögliches Zuhause oder eine Pflegestelle gefunden hat, steht die Ausreise an, welche sehr kostenintensiv ist. Die Rettungskosten eines Hundes sind dadurch insgesamt viel höher, als die bei der Vermittlung erhobene Schutzgebühr. Alleine das Ausfliegen der Hunde kostet schon ca. 250.- bis 300.- Euro pro Hund (Frachtgebühr für den Hund, anteilige Flugkosten und Rücktransport der Transportbox). Hinzu kommen noch die Kosten beim Tierarzt für Kastration, Impfungen, Chip und Impfpass sowie der Bluttest auf die gängigen Insektenerkrankungen. Um die Lücke zwischen den tatsächlichen Rettungskosten und der später erhobenen Vermittlungsgebühr zu schließen, benötigen wir daher für jeden Hund eine Rettungspatenschaft. Wenn Sie uns helfen möchten, Griffin zu retten dann überweisen Sie bitte Ihre Spende mit dem Betreff "Rettungspatenschaft" und dem Namen des Hundes auf unser Konto. Wir werden Ihre Spende dann diesem Hund zufließen lassen, sobald seine Ausreise ansteht.

Tierschutzverein Santorini e.V.
Spendenkonto:  Volksbank Alzey-Worms  
BIC: GENODE61AZY   IBAN: DE76 5509 1200 0083 679409

 

 

Endplatz oder Pflegestelle gesucht !

Sobald einer unserer Schützlinge in einer Pflegestelle in Deutschland angekommen ist, kann er dort von Interessenten besucht werden. Leider haben wir aber nicht so viele Pflegestellen - besonders für größere Hunde melden sich nur selten Pflegefamilien. Daher suchen wir dringend Pflegestellen im Raum Mainz/Wiesbaden für unsere Schützlinge.

Wenn Sie an einer Adoption von Griffin oder an einer Aufnahme als Pflegehund interessiert sind, füllen Sie bitte als ersten Schritt eine Vermittlungsanfrage aus. Nutzen Sie hierzu den nachfolgenden Button "Vermittlungsanfrage". Wir melden uns dann bei Ihnen.

Wenn Sie diesem Hund einen Pflegeplatz bis zu seiner endgültigen Vermittlung bieten wollen, sollten Sie allerdings im Raum Mainz/Wiesbaden und Umgebung wohnhaft sein. Lesen Sie bitte unsere Infos zur Pflegestelle über nachfolgenden Link.

zur Infoseite "Mithilfe als Pflegestelle"

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Griffin musste nach seiner Operation eine Zeit lang eine Bein- und eine Kieferschiene tragen, bis alles verheilt war. Er hat dies geduldig mitgemacht und wir sind froh, dass alles wieder gut verheilt ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<< zurück zur Beschreibung >> 

 

<< zurück zur Übersicht >>

 

 © TSV Santorini e.V.