» Home       » zurück zur Übersicht 
 
 
 
 
 
 
 
 

Lucy

Geschlecht:   Hündin, kastriert
Alter:            ca. 1 Jahr
Rasse:            griech. Straßenmix

Grösse:          ca. 33 cm

>> weitere Bilder <<

 

 

Lucy wurde von Anna in Kilkis hungrig im Müll nach Nahrung suchend auf der Straße gefunden. Die kleine Hündin war sichtlich verstört und anfangs sehr ängstlich. Anna nahm sie mit und bracht sie in ihr Tierheim. Da Lucy sich dort nicht wohl fühlte, nahm Anna sie mit nach Hause. Leider passierte es dann, dass Lucy sich durch die Gitterstäbe des Balkons drückte und runter sprang. Sie brach sich ein Hinterbein und musste operiert werden. Es war zum Glück ein unkomplizierter und glatter Bruch, aber der kleine Verein in Kilkis hat keine Geldmittel, um solch eine OP zu bezahlen. Als Anna uns von der Hündin erzählte, waren wir natürlich sofort bereit die OP-Kosten von 800.- Euro zu übernehmen. Anna gab glücklich und erleichtert in der Klinik bescheid und Lucy wurde operiert.

Die ersten Wochen nach der OP musste Lucy Boxenruhe halten, damit alles gut zusammen wächst, was sie auch ganz brav tat. Inzwischen ist ihr Beinchen super verheilt und sie darf auch wieder frei rum laufen. Lucy ist eine sehr liebe und zärtliche, sensible und feinfühlige kleine Hündin und wir freuen uns so sehr, dass wir ihr helfen konnten. Nun ist es auch bald soweit und Lucy darf nach Deutschland reisen und wir können ihr dann ein schönes Zuhause suchen. Allerdings suchen wir noch dringend einen Rettungspaten für Lucy, um ihre weiteren Rettungs- und Reisekosten decken zu können.

 

Rettungspate gesucht

Wir suchen außerdem für jeden Hund einen Rettungspaten. Die Rettungspatenschaft beträgt bei den Hunden aus Kilkis 150.- Euro. Wofür wird diese Spende benötigt? Sobald ein Hund ein mögliches Zuhause oder eine Pflegestelle gefunden hat, steht die Ausreise an, welche sehr kostenintensiv ist. Die Rettungskosten eines Hundes sind dadurch insgesamt viel höher, als die bei der Vermittlung erhobene Schutzgebühr. Alleine das Ausfliegen der Hunde kostet schon ca. 250.- bis 300.- Euro pro Hund (Frachtgebühr für den Hund, anteilige Flugkosten und Rücktransport der Transportbox). Hinzu kommen noch die Kosten beim Tierarzt für Kastration, Impfungen, Chip und Impfpass sowie der Bluttest auf die gängigen Insektenerkrankungen. Um die Lücke zwischen den tatsächlichen Rettungskosten und der später erhobenen Vermittlungsgebühr zu schließen, benötigen wir daher für jeden Hund eine Rettungspatenschaft. Wenn Sie uns helfen möchten, Griffin zu retten dann überweisen Sie bitte Ihre Spende mit dem Betreff "Rettungspatenschaft" und dem Namen des Hundes auf unser Konto. Wir werden Ihre Spende dann diesem Hund zufließen lassen, sobald seine Ausreise ansteht.

Tierschutzverein Santorini e.V.
Spendenkonto:  Volksbank Alzey-Worms  
BIC: GENODE61AZY   IBAN: DE76 5509 1200 0083 679409

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<< zurück zur Beschreibung >> 

 

<< zurück zur Übersicht >>

 

 © TSV Santorini e.V.