» Home       » zurück zur Übersicht 
 
 
 
 
 
 
 
 

Oscar

Geschlecht:  Rüde, kastriert
Alter:            ca. 3 Jahre alt
Rasse:            griech. Straßenmix

Grösse:          40 cm, 12 kg

>> weitere Bilder <<

 

 

Oscar lebte in einem kleinen Dorf bei Kilkis auf der Straße und wurde von Anna dort vor Ort eine ganze Zeit lang gefüttert. Er lebte auf der Straße mit anderen Hunden und auch Katzen zusammen mit denen er sich super verstanden hat. Allerdings wurde er von größeren Hunden im Dorf immer wieder gemobbt und Anna hatte Angst um ihn. Lange Zeit war kein Platz frei im Tierheim von Anna, bzw. es kamen immer wieder andere Notfälle, die aufgenommen werden mussten. Aber endlich war es soweit und Oscar ergatterte auch ein Plätzchen in Anna's Tierheim und wir waren sehr froh. Doch dann passierte dort ein schlimmer Beißvorfall und der arme Oscar wurde ziemlich verletzt. Oscar ist ein extrem lieber und sanfter Hund. Solche Hunde werden oft zum Mobbingopfer im Rudel und leider ist dem kleinen Oscar das dann auch im Tierheim passiert. Er sah schlimm aus, als Anna ihn fand - zum Glück rechtzeitig. Er muss panische Angst gehabt haben, das war nicht nur ein kleiner Streit, hier ging es ganz offensichtlich ernsthaft zur Sache. Oscar hatte eine stark blutende und klaffende Wunden am Hals und sein eines Ohr sah schlimm aus, der Ohrlappen war fast abgetrennt. Anna brachte Oscar sofort zum Tierarzt. Zum Glück waren seine Verletzungen nicht lebensgefährlich. Seine Wunden wurden genäht und auch sein Ohr konnte erhalten werden - möglicherweise wird er am Ohr eine Narbe zurückbehalten.

Armer Oscar, nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn Anna nicht rechtzeitig gekommen wäre. Wir wollten nicht riskieren, dass Oskar dies noch einmal passiert und erneut zum Opfer wird und es dann vielleicht nicht mehr gut ausgeht. Wir haben daher alle Hebel in Bewegung gesetzt, um seine Ausreise zeitnah zu ermöglichen. Obwohl wir sehr voll sind, hat sich eine Pflegestelle gefunden, die bereit war, ihn aufzunehmen und so konnten wir einen Flug buchen und ihn heraus holen.

Am 24.Mai ist er dann bei uns angekommen. Am Flughafen zeigte er sich sehr ruhig und lieb in seiner Box. Er war sehr geduldig, dennoch zeigte er an,  dass er gerne aus seiner Box möchte... aber ganz sanft, kein Wimmern oder Bellen - ein feiner Kerl der Oscar, ganz zart und liebevoll von seinem Wesen her. Ein wenig warten musste er allerdings noch mit dem Aussteigen, denn wir übergeben unsere Hunde nicht direkt am Flughafen, viel zu stressig für die Kerlchen, sondern fahren immer erst an einen sicheren Platz. Als wir dort angekommen waren, bekam er zunächst das Sicherheitsgeschirr angezogen, dann durfte er aussteigen. Er blieb zunächst eine ganze Zeit lang im Auto stehen und betrachtete zögerlich und leicht skeptisch die Umgebung, wollte zunächst gar nicht aus dem Auto springen. "Wo bin ich hier, was geht jetzt hier wieder ab..?"
Schließlich fasste er aber Vertrauen und sprang vorsichtig heraus und wagte langsam den ein oder anderen Schritt, erkundete nach und nach die Umgebung rund ums Auto.
Dann kam Pflegeherrchen und bestach ihn mit ein paar Leckerli... die waren sehr willkommen und Oscar kommentierte sie mit ordentlichen Schwanzwedeln.
Oskar ist wirklich ein toller Hund und wir sind froh, dass er nun hier ist, jetzt können seinen Wunden heilen und seine zarte Seele auch. Am rechten Öhrchen fehlt nun unten ein kleines Stück und am linken Ohr sieht man noch ganz deutlich die lange Narbe von der Naht.  Zahlreiche kleine Schrammen im Gesicht und am Hals ein größere Narbe wo auch genäht wurde. Armer Kerl... was muss er für Ängste ausgestanden haben, als das passierte.
Nun ist das vorbei und ein gutes Leben kann anfangen. Viel Schönes hat er ja noch nicht erlebt, lebte sein bisheriges Leben auf der Straße, schlug sich dort durch und war sicher nicht überall willkommen und musste nun im Tierheim diesen schlimmen Vorfall erleben. Aber jetzt wird alles gut. Nun suchen wir für ihn ein supertolles Zuhause bei ganz lieben Menschen.

 

Haben Sie Interesse an diesem Hund ? Dann füllen Sie bitte über den nachstehenden Button "Vermittlungsanfrage" das dortige Formular aus. Wir werden uns dann anschließend telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen.

Lesen Sie bitte auch unsere "Infos zur Vermittlung", da diese bereist viele Ihrer möglichen Fragen beantworten.

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<< zurück zur Beschreibung >> 

 

<< zurück zur Übersicht >>

 

 © TSV Santorini e.V.