Bettina

Geschlecht:     Katze, kastriert
Geb.datum    ca. September 2016


>> weitere Bilder <<


Siam-Mix Mädchen Bettina tauchte eines Tages an einer Futterstelle in Agios Nikolaos/Kreta auf. Unser befreundeter Katzenschutzverein VOCAL betreibt im Großraum mehrere Futterstellen und die ehrenamtlichen Helfer kennen alle ihre "Pappenheimer", doch Bettinas Gesicht war neu und sah ganz schön verschreckt aus. Die Vermutung liegt nahe, dass die kleine Maus dort ausgesetzt wurde.
Gott sei Dank hatte Bettina großen Hunger und ging den Helfern schnell in die Falle.
Bettina war zu dem Zeitpunkt leider noch extrem scheu und ließ sich nicht gerne anfassen, aber sie machte jeden Tag neue Fortschritte und orientierte sich dabei auch sehr an ihrem Freund Bertram, der seines Zeichens auch eher ein Hasenfuß ist, aber sich schon deutlich aufgeschlossener gegeben hat. Daher suchen wir für Bettina eher erfahrene neue Dosenöffner, die auch die nötige Geduld mit sich bringen und gerne noch ein bisschen mit Bettina arbeiten würden.
Unsere Deutsche Pflegemama wird mit der Maus aber auch noch weiter arbeiten und wir sind zuversichtlich, dass die kleine Maus ihre Scheu bald ablegen wird.

Bettina und ihr Freund Bertram sind am 2. April mit Flugpaten zu uns nach Deutschland gereist und gemeinsam in ihrer Pflegestelle in Weiterstadt eingezogen. Wenn sich die beiden Mäuse etwas eingelebt haben, werden wir mehr über sie berichten.


Bericht der Pflegestelle:
Bettina ist nun schon über ein Jahr bei mir in Pflege. Sie ist wirklich ein ganz besonderer Fall. Anfänglich war Bettina absolut nicht zugänglich. Mit viel Geduld habe ich es geschafft, dass sie sich in meiner Nähe frei bewegt und nicht gleich wegrennt. Sie kommt auch angelaufen wenn ich sie rufe und bleibt dann bis auf ein paar Zentimeter Entfernung vor mir sitzen. Beim Fressen kann ich sie auch kurz streicheln, was schon ein großer Fortschritt ist. Trotzdem möchte Bettina absolut nicht angefasst geschweige denn hoch genommen werden. Mann kann sie nicht nehmen und sie in eine Transportbox setzen, dies zeigt sie dann auch äußerst eindrucksvoll mit Beißen und bösen Pfotenhieben. Ich denke, Bettina hat schlimme Erfahrungen mit der Menschenhand gemacht. Das würde ihr Verhalten erklären. Es ist daher auch sehr schwer mit Bettina zum Tierarzt zu fahren. Sollte Bettina mal mit Medikamenten behandelt werden müssen, z.B. mit Augentropfen, so ist dies im Moment unmöglich.

Da sie aber in letzter Zeit kleine Fortschritte gemacht hat gehe ich davon aus, dass sie irgendwann soweit sein wird, dass man sie streicheln kann. Wie lange es bis dahin dauert und ob sie jemals dieses Vertrauen findet kann niemand sagen. Versuchen sollte man es aber weiterhin, das hat dieses Tier verdient.

Leider ergab eine Stuhlprobe, dass Bettina Coronaviren ausscheidet. Coronaviren sind verantwortlich für die tödliche Krankheit FIP. Der Nachweis von Coronaviren allein bedeutet aber nicht, dass bei Bettina tatsächlich eine FIP ausbricht. Sie kann ihr Leben lang Ausscheider sein, ohne dass sie erkrankt. Aber es muss trotzdem klar sein, dass der Virus mutieren und eine FIP ausbrechen könnte. Ich betone noch mal: Eine FIP kann ausbrechen, muss aber nicht! Eine Studie hat ergeben, dass nur bei 5-10% der Katzen der Virus mutiert.
Die Coronaviren beeinträchtigen Bettina zum jetzigen Zeitpunkt also keinesfalls. Allerdings soll sie nicht zu anderen Katzen, da diese sich über den Kot mit dem Virus anstecken können.

Mir ist bewusst, dass es nicht leicht sein wird, ein schönes Zuhause für Bettina zu finden, aber dennoch gebe ich die Hoffnung nicht auf. Bei mir sitzt sie nun leider alleine in einem Zimmer, da ich andere Katzen habe und das tut mit in der Seele weh. Ich verbringe sehr viel Zeit mit ihr, aber das ist nicht genug. Sie braucht die Nähe zum Menschen, damit sie weiter Fortschritte macht und Vertrauen findet. Finde ich diesen Menschen, der die Geduld und Zeit und das nötige Verständnis für Bettina hat?
Ein Zuhause als reine Wohnungskatze mit gesichertem Balkon bei Menschen mit viel Zeit wäre schön.

Liebe Pfotengrüße von Bettina und ihrer Pflegemama
 

Wir haben für Bettina eine Rettungspatin gefunden! 
Ein ganz herzliches Dankeschön an Frau Heinze!

 

Haben Sie Interesse an dieser Katze? Dann füllen Sie bitte über den nachstehenden Button "Vermittlungsanfrage" das Formular aus. Wir werden uns anschließend telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen.

Lesen Sie bitte auch unsere "Infos zur Vermittlung", da dort bereits viele Ihrer möglichen Fragen beantwortet werden.

 

   


 
 

 


 


 

 

 

Bettina und ihr bester Freund Bertram

 

<< zurück zur Beschreibung >>

<< zurück zur Übersicht >>