Sie befinden sich hier auf der Seite für Flugpaten des Tierschutzverein Santorini e.V., Mainz - wir sind aktiv im Tierschutz für Griechenland und Spanien
Willkommen
» Home
Unsere Tiere 
» Hundevermittlung
» Katzenvermittlung
» Esel - Projekt 
Helfen SIE uns
» als Pflegestelle
» als Flugpate
» als Rettungspate
» als Mitglied
» als Spender
 
 
» Kontakt

 

Kontaktieren Sie den TSV Santorini e.V. direkt per E-Mail

     
Helfen SIE uns ... als Flugpate

Ohne Flugpaten als Begleitperson können wir kein einziges Tier ausfliegen !

Wir benötigen Flugpaten für folgende Strecken:

Santorini nach Frankfurt

Teneriffa nach Frankfurt

und für unsere Katzen zusätzlich 

Kreta oder Zakynthos nach Frankfurt.

Wenn Sie Ihren Urlaub auf Santorini, Teneriffa, Kreta oder Zakynthos geplant haben und Ihr Heimatflughafen Frankfurt ist dann brauchen wir dringend Ihre Hilfe, damit wir unsere geretteten Tiere ausfliegen können. Infos wie ein Flugpatenschaft abläuft finden Sie weiter unten.

Wenn Sie ins als Flugpate helfen möchten, dann füllen Sie bitte unser Flugpatenformular über den nachfolgenden Button aus. Die dort abgefragten Daten benötigen wir zur Anmeldung der Tiere bei den Fluggesellschaften. Wichtig sind vor allem die Buchungsnummer und der Veranstalter über den die Reise gebucht wurde. Teilen Sie uns auch unbedingt eine Telefonnummer mit, wir Sie auch in Ihrem Urlaub erreichen können (Handy oder Hotel). 

Als Flugpate entstehen Ihnen weder Kosten noch viel Arbeit, aber Sie retten ein paar Tieren das Leben.

 

Informationen zu Ihrer Flugpatenschaft:

Lesen Sie sich auch die nachfolgenden Zeilen in Ruhe durch. Sie werden hier schon viele Informationen über Ihre Flugpatenschaft finden. Falls Sie darüber hinaus noch weitere Fragen haben, dann rufen Sie uns doch einfach mal an. Wir werden Ihnen Ihre Fragen beantworten.

    Ohne Flugpaten geht gar nichts ! 

Vor Ort in Griechenland oder Spanien haben unsere Schützlinge keine Chance auf ein langes Leben. Auf Santorini sterben die meisten von ihnen jung auf der Straßen z.B. an Rattengift oder weil sie abgeschossen werden und in Spanien endet ihr Leben in einer Tötungsstation. Um das zu verhindern, müssen wir in Deutschland für sie ein gutes Zuhause suchen. Dazu müssen sie aber auch nach Deutschland reisen können - und genau da benötigen wir die Hilfe unserer Flugpaten,  denn keine Fluggesellschaft nimmt ein Tier mit, ohne dass es zu einem Passagier gehört.

 

Im Flugzeug gibt es für die Tiere zwei Möglichkeiten zu reisen. Entweder das Tier wiegt unter sechs Kilo, dann darf es in einer geeigneten Transporttasche mit seinem Flugpaten oben an Bord der Maschine mitreisen - dies sind die so genannten Handgepäcktiere. Wenn es über sechs Kilo wiegt, reist es im Frachtraum des Flugzeuges in einem separaten dafür vorgesehenen Raum, der den Flug über beheizt und beleuchtet bleibt. Die Hunde im Frachtraum reisen in einer speziellen dafür vorgesehenen Box, die große genug ist, damit sie bequem stehen als auch liegen können.

 

Eine solche  Flugreise ist zwar anstrengend und für manche Tiere möglicherweise auch ein wenig beängstigend, aber in der Regel haben unsere Schützlinge schon so viel Vertrauen aufgebaut, dass sie instinktiv spüren, dass das, was da gerade mit ihnen passiert, etwas Gutes sein muss. Und ein paar Stunden in einer Flugbox in einem Frachtraum zu reisen und dafür ein schönes Leben vor sich zu haben, ist auf alle Fälle wesentlich besser, als ihrem Schicksal in ihrer Heimat überlassen zu bleiben. Die Tiere fliegen mit diesem Flug in ihr neues, besseres Leben. Aber damit sie dies tun können, benötigen wir tierliebe Urlauber, die sich bereit erklären ,Flugpate für solch ein liebes und armes Geschöpf zu sein.

    Als Flugpate bilden Sie einen nicht unerheblichen Teil der Rettungskette für unsere Schützlinge...

Sie werden sich sicherlich ein Leben lang daran erinnern, wie der süße Hund oder die niedlichen Katze aus der Flugbox schaute und wie liebevoll er/sie von seinen Leuten am Flughafen in Deutschland entgegen genommen wurde und welch ein tolles Gefühl es war, solch einem Tier geholfen zu haben.

Es ist leichter, als Sie denken. Sie geben  uns  wie bereits gesagt einfach Ihre Flugdaten und wir kümmern uns um alles Weitere.

Wenn Sie gerne an der Rettung unserer Tiere teilhaben wollen, dann melden Sie sich doch bitte.

 

Wir melden die Hunde auf dem Flugzeug an. An dem Tag  Ihres  Rückfluges treffen Sie direkt am Flughafen einen der Tierschützer vor Ort. Dieser bringt Ihnen Ihren Patenhund in seiner Transportbox bzw. -tasche, geht mit Ihnen zum Schalter, checkt das Tier dort ein, zahlt die anfallenden Gebühren und übergibt Ihnen die Reisedokumente Ihres Schützlings. An Ihrem Zielflughafen in Deutschland angekommen, nehmen sie die Hundebox vom Sondergepäckband auf einen Gepäckwagen mit nach draußen. Dort steht dann - pünktlich und zuverlässig - der Abholer des Tieres. Und dann sagen Sie ihrem kleinen Patenhund ade und wünschen ihm ein schönes Leben und haben etwas sehr Gutes für ein kleines armes Geschöpf mit wenig Aufwand getan.

 

Sie brauchen keine Angst zu haben, dass Sie dadurch beim Abflug in ihrem Urlaubsland länger warten müssen, oder einen schlechteren Platz bekommen - die Tierschützer werden sich immer rechtzeitig mit Ihnen am Schalter treffen. Und auch in Deutschland sind unsere Abholer zuverlässig und meist schon da, wenn Sie sich noch im Landeanflug auf den Flughafen befinden.

 

Es ist so leicht ein Tier mit in die Freiheit und dadurch in ein neues Leben zu nehmen...

...machen Sie mit.

Hier noch einmal die Flugstrecken, die wir benötigen:

Santorini nach Frankfurt

Teneriffa nach Frankfurt

und für unsere Katzen zusätzlich 

Kreta oder Zakynthos nach Frankfurt.

 
HundevermittlungHier gehts zur Hundevermittlung des Tierschutzverein Santorini e.V.

 

KatzenvermittlungHier gehts zur Katzenvermittlung des Tierschutzverein Santorini e.V.

 

Kontaktieren Sie den TSV Santorini e.V. direkt per E-Mail

nach oben
© TSV Santorini e.V.