Sie befinden sich hier beim Tierschutzverein Santorini e.V., Mainz - Bereich Helfen als Pflegestelle
Willkommen
» Home
 
 
 
 
 
 
 
Helfen SIE uns
» als Pflegestelle
» als Flugpate
» als Spender
 
 
 
 
 
 
 

 

Wir bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir suchen dringend Pflegestellen für unsere Hunde !

Ohne Pflegestellen können wir unsere geretteten Hunde nicht zu uns holen, um ihnen ein schönes Zuhause zu suchen !  Wir suchen daher dringend Pflegestellen für die Aufnahme unserer geretteten Hunde im Raum Mainz-Wiesbaden und Umgebung (auch gerne Raum Idstein, Bad Kreuznach, Alzey, Worms)

 

Sobald wir einen Hund auf Santorini im Tierheim aufgenommen oder einen Hund aus einer Tötungsstation in Spanien gerettet haben, ist zwar der erste Schritt getan. Doch nun brauchen wir natürlich auch noch eine Aufnahmemöglichkeit in Deutschland, um die Rettungskette zu vollenden und ein gutes neues Zuhause für das jeweilige Tier zu suchen und zu finden. Hierfür benötigen wir dringend Pflegefamilien, die unsere Schützlinge vorübergehend bis zu ihrer endgültigen Vermittlung bei sich aufnehmen.

Haben Sie Lust uns zu unterstützen und Pflegestelle zu werden ?

Infos zum Thema Pflegestelle:

 

Ankunft in Deutschland:

Die Hunde werden an ihrem Ankunftstag direkt von ihren jeweiligen Pflegestellen übernommen. Es ist immer wieder ein wunderschönes Gefühl, die Tiere ankommen zu sehen. Teils etwas ängstlich, teils traurig, teils aber auch fröhlich und erwartungsvoll sitzen die kleinen Kerle in ihren Boxen. Sie haben in den letzten Wochen vieles hinter sich und sind teilweise etwas skeptisch dem gegenüber, was da schon wieder passiert. Aber kaum, dass man die Box öffnet und die Hunde liebevoll in die Arme schließt, spüren die Tiere sofort, dass ab jetzt alles besser werden wird. Und dann gehen sie mit ihren Pflegefamilien nach Hause und verbringen ihre erste Nacht in Geborgenheit.

Geborgenheit und Vertrauen, das ist das erste, was unsere Hunde bei ihrer Ankunft, Dank unserer Pflegestellen, zu spüren bekommen.

   

Es ist wunderschön zu erleben, wie die Hunde in nur wenigen Tagen auf ihrer Pflegestelle immer mehr auftauen.

 

 

Die Pflegestelle ist ein wichtiges Glied in unserer Rettungskette....  

und ein wesentlicher Partner bei der Vermittlung. Denn sie alleine erlebt den Hund zusammen mit dem Interessenten und nur sie kennt ihren Schützling so gut, dass sie sagen kann, ob Hund und Interessent zusammen passen oder eher nicht. Die Interessenten rufen zunächst einmal bei uns an. Wir führen ein beratendes Erstgespräch und geben dann, wenn wir den Eindruck haben, dass es passen könnte, dem Interessenten die Telefonnummer der Pflegestelle. Dort, also bei Ihnen, macht dann der Interessent einen Besichtigungstermin aus. Und Sie sehen wie Mensch und Hund sich begegnen und beobachten, ob Ihr Schützling in dieses neue Zuhause passen könnte. Ein spannender und oft bewegender Moment. Anschließend berichten Sie uns über diese Begegnung zwischen Ihrem Pflegehund und seinem potentiellen neuen Herrchen und/oder Frauchen. Sie können und sollen so mit dafür Sorge tragen, dass unser Schützling wirklich nur in die allerbesten Hände vermittelt wird.

Unsere Schützlinge sind durchschnittlich 1-2 Monate bei Ihnen, bis wir ein gutes Endzuhause für sie gefunden haben. Manchmal geht es auch schneller, manchmal dauert es auch länger. Die Tätigkeit als Pflegestelle ist ehrenamtlich, erfolgt also ohne Bezahlung. Die Pflegestelle trägt in der Regel die Kosten für Futter, Leckerli etc. und erhält hiefür eine Spendenbescheinigung. Anfallende Tierarztkosten werden natürlich vom Verein übernommen, Tierarztbesuche müssen allerdings bei unserem Vereinstierarzt in Mainz stattfinden und immer vorab mit uns abgesprochen werden.

Wir können immer nur so viele Hunde retten, wie wir hier freie Pflegestellen haben. Je mehr Pflegestellen wir also haben, desto mehr Tieren können wir das Leben retten. Allerdings können wir nur mit Pflegefamilien zusammenarbeiten, die in unserer unmittelbaren Umgebung wohnen, denn nur so ist eine Betreuung unsererseits möglich. Wenn Sie also im Raum Mainz, Wiesbaden, Taunus, Frankfurt, Alzey, Bad Kreuznach etc. wohnen und sich vorstellen könnten, einen Pflegehund bei sich aufzunehmen, dann melden Sie sich doch bei uns. Wir beraten Sie gerne auch über die bisherigen Informationen hinaus und beantworten Ihre eventuell noch vorhanden Fragen. Bevor Sie das erste Mal als Pflegestelle in Funktion treten wird darüber hinaus eine bereits erfahrene Pflegestelle mit Ihnen einen Termin vereinbaren, Sie besuchen, und noch mal ein ausführliches Gespräch führen. Am besten füllen Sie hierzu unser Formular "Vermittungsanfrage aus", das wir auch für Pflegestellen nutzen. Als Hund schreiben Sie einfach "Pflegehund". Diese Angaben dienen uns dann als gute Informationsgrundlage zu einem Erstgespräch, hier der Link zum Formular:

oder senden Sie uns zunächst ein Kontaktformular und füllen das größere Formular später aus. Je mehr Vorabinformationen wir allerdings haben, desto besser können wir Sie am Telefon beraten. Hier der Link zum Kontaktformular:

 

 

Sie können uns auch mit dem Aushängen nachfolgendes Flyers helfen... am besten in Tierarztpraxen oder Tierbedarfsgeschäften. So haben wir noch mehr Chancen neue Pflegestellen zu finden. Bitte den Flyer anklicken, der Link führt zu einer PDF, die man sich dann ausdrucken kann.

 

 

 

   

Ratgeber für Pflegestellen

 

 

 

 


 

   © Tierschutzverein Santorini e.V.